„Als ich Kind war, hatte ich einen imaginären Freund, aber der wollte nicht mit mir spielen.“


Nagels Motto lautet bis heute „Das Leben nicht persönlich nehmen!“, das ist auch der gleichnamige Titel seines Buches, an dem er seit seinem zwölften Lebensjahr schreibt.


Seit nunmehr über 16 Jahren ist Sven Nagel oder wie seine Freunde ihn nennen, Stan, professionell in der Medienbranche tätig.


Als Autor trieb er sein Unwesen bei diversen Comedy-Formaten, wie die Sat 1-Wochenshow, Freitag Nacht News, die Heute-Show, Cindy aus Marzahn oder Old Ass Bastards.


Bei „Kargar trifft den Nagel“ stand er mit Attik Kargar drei Staffeln lang selbst vor der Kamera.


Nagel arbeitet zudem als Regisseur für diverse Produktionsfirmen, u.a. Warner Bros., Bavaria, Endemol, Redseven oder Prime Productions.


Nebenbei entwickelt er TV-Formate, schreibt Drehbücher, Exposés und treibt viel anderen Unsinn.

Direkt zu Nagels Produktion

Hammer, dieser Nagel!, Braunschweiger Zeitung


„Nagel gelingt tatsächlich das Kunststück, praktisch alle Szenen slapstick- und pointenreich zu gestalten, ohne sie dabei zur atemlosen Nummernrevue werden zu lassen. Witzig und einfallsreich sind auch die Kleinodien am Rande.“, epd